Zusammenarbeit bei der elektromechanischen Konstruktion verbessern

White Paper

Zusammenarbeit bei der elektromechanischen Konstruktion verbessern

Wie kann ein neuer Ansatz für die Zusammenarbeit bei der elektromechanischen Konstruktion dazu beitragen, dass Sie Ihre Produkte schneller auf den Markt bringen und Ihr Ergebnis verbessern? Angesichts immer komplexer werdender Produkte, deren mechanische Konstruktion von Elektronik und Software gesteuert wird, müssen die Konstrukteure auf beiden Seiten synchron arbeiten, um ihre Projekte auf Kurs zu halten. Sicherlich, vernetzte und integrierte ECAD-MCAD-Konstruktionsprozesse mögen als Luxus abgetan werden. Aber wie viel kostet es, wenn Ihr Produkt sein Marktfenster verpasst?

In dem neuen Whitepaper „Verbesserung der Zusammenarbeit bei der elektromechanischen Entwicklung“ untersuchen wir, inwieweit effektive Zusammenarbeit entscheidend für die Steigerung der Produktivität und die Bereitstellung einer robusten Konstruktion ist und was Hersteller tun sollten, um die Teams für die elektrische und mechanische Konstruktion zu vernetzen.

Electromechanical Design Collaboration

Erfahren Sie, wie Sie drei große Risiken einer unvernetzten elektromechanischen Konstruktion vermeiden:

  • Änderungen des elektrischen Schaltdiagramms der Konstruktion, die nicht in der CAD-Zeichnung und in der Stückliste (BOM – Bill of Materials) gespiegelt werden
  • Funktionsmängel, die erst beim physischen Prototyping und Testen entdeckt werden.
  • Zeitverschwendung, wenn Maschinenbauer elektrische Konstruktionen manuell überprüfen müssen, um die Kabelbaumführung zu bestimmen.

Laden Sie das Whitepaper, noch heute herunter!

Laden Sie das Whitepaper jetzt herunter